Quetzalcoatlus, der Riesen-Flugsaurier

Quetzalcoatlus, der Riesen-Flugsaurier

Eines der größten Flugtiere aller Zeiten.

Biologie

Schlagwörter

Quetzalcoatlus, Dino, urzeitliche Lebewesen, Dinosaurier, fliegend, Fossil, Urreptil, Kreidezeit, fliegende Lebensweise, Schnabel, Reptil, Rekonstruktion, ausgestorben, Skelett, Raubtier, Fleischfresser, Flügel, Fledermaus, Wirbeltiere, Tier, Biologie

Verwandte Extras

3D-Modelle

Quetzalcoatlus

Der Quetzalcoatlus war ein Flugsaurier (Pterosaurier), der vor 70–65 Millionen Jahren in der späten Oberkreide lebte.

Seine Fossilien wurden in den 1970er Jahren entdeckt. Der Flugsaurier ist nach der mesoamerikanischen Gottheit Quetzalcoatl benannt, die zumeist als gefiederte Schlange dargestellt wurde.

Obwohl er flugfähig war, verbrachte der Quetzalcoatlus den neuesten Theorien zufolge die meiste Zeit am Boden. Zum Gehen benutzte er sowohl die Hinterbeine als auch die Vorderbeine.
Der Quetzalcoatlus war ein Raubtier, das sich von kleinen Wirbeltieren ernährte.

In der Luft

Maße und Aufbau

Der Quetzalcoatlus hatte einen riesigen Kopf. Wie alle anderen Riesen-Flugsaurier hatte auch sein Schnabel keine Zähne.

Seine Flügel ähnelten denen von Fledermäusen. Sie bestanden aus einer Hautmembran, die sich zwischen dem verlängerten vierten Finger und dem Körper ausdehnte. Der Quetzalcoatlus hatte eine Flügelspannweite von etwa 11 Metern, das ist dreimal größer, ist als die des Wanderalbatros. Deshalb gilt der Quetzalcoatlus als das größte flugfähige Tier der Erdgeschichte.

Im Vergleich zu seiner Größe war sein Gewicht mit etwa 200–250 kg relativ gering. Die Fossilien zeigten, dass der Körper des Quetzalcoatlus im Gegensatz zu anderen Reptilien von Fell bedeckt war.

Skelett

Das Skelett des Quetzalcoatlus ähnelte in vielerlei Hinsicht dem von Vögeln: Nicht nur waren seine Knochen hohl und damit sehr leicht, sondern auch war sein flaches Brustbein groß genug, dass die Flugmuskeln daran ansetzen konnten.

Rekonstruktion

Verwandte Extras

Der Archaeopteryx

Er hat sowohl Vogel- als auch Reptilienmerkmale und wird als Urahn der Vögel betrachtet.

Der Pteranodon

Fliegendes Urreptil, das den Vögeln ähnelt, aber zu ihnen keine direkte evolutionäre Verbindung hat.

Der Apatosaurus

Langhalsiger, riesengroßer pflanzenfressender Dinosaurier.

Der Deinonychus

Der Deinonychus, dessen Name 'schreckliche Kralle' bedeutet, war ein fleischfressender Dinosaurier aus der Gruppe der Dromaeosauriden.

Der Triceratops

Seine drei knöchernen Hörner und der knöcherne Nackenschild machen ihn unverkennbar.

Die Kleine Hufeisennase

Fledermäuse nutzen Schallwellen zur Jagd und Orientierung.

Die Verschiebung der Kontinentalplatten im Laufe der Erdgeschichte

Im Laufe der Erdgeschichte haben die Kontinente ständig in Bewegung gewesen.

Added to your cart.