Moleküle Aufgaben VII. (Stickstoffhaltige Kohlenverbindungen)

Moleküle Aufgaben VII. (Stickstoffhaltige Kohlenverbindungen)

Aufgabe zur Gruppierung und Struktur der stickstoffhaltigen organischen Verbindungen.

Chemie

Schlagwörter

Molekül, stickstoffhaltige organische Verbindung, Amin, Amid, Pyridin, Pyrimidin, Purin, organic compound, Dipol-Dipol, Wasserstoffbindung, amphoter, primär, sekundär, Tertiär, Üben, organische Verbindungen, Übung, organische Chemie, Chemie

Verwandte Extras

Fragen

  • Welches ist ein Amid?
  • Welches ist ein tertiäres Amid?
  • Welches ist ein Amin?
  • Welches ist ein primäres Amin?
  • Welches ist eine stickstoffhaltige heterozyklische Verbindung?
  • Seine Derivate sind die Bausteine der Nukleinsäuren.
  • Welches ist eine amphotere Verbindung?
  • In festem Aggregatzustand ist die Dipol-Dipol Wechselwirkung die Gitterkohäsionskraft.
  • In festem Aggregatzustand ist die Wasserstoffbindung die Gitterkohäsionskraft.
  • Sein Standardzustand ist gasförmig.

3D-Modelle

Verwandte Extras

Moleküle Aufgaben I. (Bindungen)

Übungsaufgaben zu den Bindungsarten.

Moleküle Aufgaben VI. (Kohlenhydrate)

Aufgaben zur Gruppierung und Strukturen der Mono-, Di- und Polysaccharide.

Das Acetamid (Ethanamid) (C₂H₅NO)

Ein weißer, geruchsloser, kristalliner Stoff.

Das Diglycin (C₄H₈N₂O₃)

Das einfachste Peptid, es besteht aus zwei mit Peptidbindungen verbundenen Glycinmolekülen.

Das Imidazol (C₃H₄N₂)

Eine biologisch und praktisch wichtige organische Verbindung.

Das Purin (C₅H₄N₄)

Purin ist eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Guanin und Adenin.

Das Pyrimidin (C₄H₄N₂)

Eine stickstoffhaltige, heterozyklische Verbindung. Seine Derivate sind Thymin, Cytosin und Uracil.

Das Pyrrol (C₄H₅N)

Ein Vertreter der stickstoffhaltigen, heterozyklischen Verbindungen.

Das Trimethylamin N(CH₃)₃

Ein tertiäres Amin, die Ursache des charakteristischen Geruchs von verdorbenen Lebensmitteln.

Dimethylamin (NH(CH₃)₂)

Dimethylamin ist ein farbloses, vielseitig einsetzbares Gas mit stechendem Geruch.

Formamid (Methanamid) (HCONH₂)

Eine farblose, leicht viskose, hygroskopische Flüssigkeit.

Harnstoff (CO(NH₂)₂)

Ist im Urin der Säugetiere enthalten und wird bei der Kunstdüngerproduktion eingesetzt.

N,N-Diethylpropanamid (C₇H₁₅NO)

Ein tertiäres Amid in Form einer farblosen Flüssigkeit.

Anilin (C₆H₅NH₂)

Das einfachste aromatische Amin. Sein wissenschaftlicher Name lautet Phenylamin.

Added to your cart.