Die Schlacht von Trafalgar (1805)

Die Schlacht von Trafalgar (1805)

Während der Seeschlacht besiegte die englische Flotte die französisch-spanische.

Geschichte

Schlagwörter

Trafalgar, Napoleonischen Kriege, Napoleon, Seekriegsführung, Admiral Nelson, Villeneuve, Flotte, Schlacht, Spanisch, Britisch, Französisch, Krieg, Collingwood, Schlachtordnung, Bucentaure, Victory, Schlachtschiff, Feldzüge, Militärgeschichte, Soldat, Armee, Atlanti-óceán, Geschichte, Neuzeit

Verwandte Extras

3D-Modelle

Angriffslinie

  • britische Schlachtreihe Nelson
  • britische Schlachtreihe Collingwood
  • französisch-spanische Flotte

Schlachtaufstellung der britischen Flotte

  • Spartiate
  • Minotaur
  • Agamemnon
  • Orion
  • Ajax
  • Britannia
  • Conqueror
  • Leviathan
  • Euryalus
  • Neptune
  • Téméraire
  • Victory
  • Defiance
  • Thunderer
  • Polyphemus
  • Dreadnought
  • Swiftsure
  • Defiance
  • Prince
  • Revenge
  • Achille
  • Colossus
  • Bellerophon
  • Tonnant
  • Mars
  • Belleisle
  • Royal Sovereign

Schlachtaufstellung der französisch-spanischen Flotte

  • San Juan Nepomuceno
  • Berwick
  • Principe de Asturias
  • Achille
  • San Ildefonso
  • Argonauta
  • Argonaute
  • Swiftsure
  • Aigle
  • Bahama
  • Montanes
  • Algésiras
  • Pluton
  • Monarca
  • Fougueux
  • Santa Ana
  • Indomptable
  • San Leandro
  • Neptune
  • San Justo
  • Redoutable
  • Bucentaure
  • Nuestra Senora de la Santisima Trinidad
  • San Augustin
  • Héros
  • San Francisco de Asis
  • Mont Blanc
  • Rayo
  • Duguay Trouin
  • Formidable
  • Intrépide
  • Scipion
  • Neptuno

Verlauf der Schlacht

  • HMS Victory (Nelson)
  • HMS Royal Sovereign (Collingwood)
  • Bucentaure (Villeneuve)
  • Redoubtable

Narration

1. Phase (21. Oktober 1805)

Die wichtigste Seeschlacht der Napoleonischen Kriege fand westlich des südspanischen Kap Trafalgar im Atlantischen Ozean statt. Die durch 15 spanische Schiffe verstärkte (und somit aus 33 Schiffen bestehende) französische Flotte plante nach Neapel zu gelangen, um die süditalienische französische Offensive zu unterstützen.
Der sich auf dem Flaggschiff Bucentaure befindende Admiral Villeneuve ordnete seine Schiffe in zwei Reihen, die sich auf einer nördlichen Linie anordneten.

Die aus 27 Schiffen bestehende englische Flotte wurde von Admiral Nelson auf der Victory in zwei Gruppen gegliedert. Die unter seinem Befehl stehenden 12 Schiffe griffen aus der Luvstellung, also der dem Wind zugekehrten Seite an. Der auf der Royal Sovereign kommandierende Vizeadmiral Collingwood befehligte die anderen Schiffe, die von der Leestellung aus, also der dem Wind abgewandten Seite aus angriffen.

2. Phase (21. Oktober 1805)

Auf Nelsons Befehl hin griffen die beiden englischen Geschwader von Westen aus in senkrechter Linie die Frontlinie der französisch-spanischen Flotte an.
Die Schiffe des Admirals nahmen die Vorhut und das Mittelfeld, die Schiffe unter Collingwoods Kommando die Nachhut in Beschuss.
Auch das starke Kanonenfeuer der französisch-spanischen Flotte konnte den Angriff der Engländer nicht abwehren. Das Schiff des Admirals und das des Vizeadmirals durchbrachen ebenfalls die Frontlinie des Feindes. Es entwickelte sich ein tumultartiger und brutaler Kampf. Auch das Flaggschiff der Franzosen, die Bucentaure, wurde schwer getroffen.

3. Phase (21. Oktober 1805)

Im Chaos der Schlacht gelang es Nelsons Geschwader, die unter Villeneuves Kommando stehenden Schiffe zu zerstreuen. Doch während des Kampfes wurde auch er tödlich getroffen: Ein Scharfschütze traf ihn von Bord der französischen Redoubtable aus. Collingwood ließ dem Feind keine Möglichkeit zur Gegenwehr.
Immer mehr französische und spanische Schiffe kapitulierten. Die Niederlage konnte auch der verbitterte Gegenangriff einiger Schiffe unter der Leitung von Vizeadmiral Dumanoir nicht mehr abwenden.
Als die souveränen Sieger der Schlacht von Trafalgar verzeichneten die Engländer 1600 Tote und Verletzte, jedoch war keines ihrer Schiffe gesunken.
Im Vergleich dazu verlor die französische Flotte 18 Schiffe und 12.000 Soldaten, von denen die meisten in Gefangenschaft gerieten.

Verwandte Extras

Die Napoleonischen Kriege

Napoleon I., der französische Kaiser, der sich selbst krönte, war einer der genialsten Feldherren der Geschichte.

Napoleonischer Soldat (19. Jahrhundert)

Napoleons Zeitgenossen hielten die Grande Armée für unbesiegbar.

Die Schlacht bei Actium (31 v. Chr.)

Octavian besiegte Marcus Antonius und Kleopatra in der Schlacht vor der Küste Griechenlands.

Englisches Kriegsschiff (18. Jahrhundert)

Im 17-19. Jahrhundert waren die Engländer führend im Schlachtschiffbau.

Segelschiffe

Der als Handelsschiff genutzte Schoner stammt aus den Niederlanden des 16-17. Jahrhunderts.

Die Schlacht um Midway (1942)

Sie Schlacht des 2. Weltkriegs brachte dem Kriegsschauplatz im Stillen Ozean eine Wendung.

Die Seeschlacht von Lepanto (1571)

Die osmanische Flotte erlitt eine katastrophale Niederlage durch die Heilige Liga.

Die Skagerrakschlacht (1916)

Die Schlacht zwischen den Briten und Deutschen gilt bis heute als größte Seeschlacht der Geschichte.

Historische Topografie (Schlachten, Weltgeschichte)

Die stumme Karte dient als Sammlung der wichtigsten Schlachten in der Weltgeschichte.

Der standhafte Zinnsoldat

Christian Andersens legendäre Märchenfigur wird in dieser Animation zum Leben erweckt.

Die Schlacht bei Hastings (1066)

Wilhelm dem Eroberer gelang es in dieser Schlacht einen Sieg gegen die Angelsachsen zu erringen.

Die Schlacht bei Muhi (11–12. April 1241)

Die vernichtende Niederlage der Ungarn gegen die Mongolen war das Ergebnis falscher Entscheidungen.

Die Schlacht von Zama (202 v. Chr.)

Der römische Feldherr Scipio beendete mit dem Sieg über Hannibal den II. punischen Krieg.

Ungarische Kriegslist (9–10. Jahrhundert)

Diese List wurde lange sehr erfolgreich von den berittenen Nomadenvölkern angewandt.

Added to your cart.