Der Tower of London

Der Tower of London

Die spannende Geschichte dieses historischen Gebäudekomplexes wird schon seit fast tausend Jahren geschrieben.

Geschichte

Schlagwörter

London, Tower of London, Themse, Kolkrabe, England, Britisches Weltreich, London Bridge, Richard Löwenherz, Heinrich III., Heinrich VIII., Haus Tudor, Eduard I., Turm, Festung, Befestigungsanlage, Großbritannien, Wohnturm, Wohnbrücke, Wilhelm der Eroberer, Kapelle, König, normannisch, Burggraben, Palast, Burgverlies, 16. Jahrhundert, Mittelalter, Neuzeit, Hinrichtung, Geschichte

Verwandte Extras

Fragen

  • In welcher Stadt befindet sich der legendäre Gebäudekomplex des Towers?
  • Wo steht der Tower?
  • In welchem Jahrhundert wurde das erste Gebäude des Festungskomplexes gebaut?
  • Während wessen Herrschaft begann der Bau des Towers?
  • Was ist der älteste Teil des Towers?
  • Was umgab den Tower?
  • Wer gründete die Stadt London?
  • Welche Form hat der Tower?
  • Was gab es NIE im Tower of London?
  • Woher erhielt das Traitors' Gate\nseinen Namen?
  • Stimmt diese Behauptung?\nAlle Türme des Towers wurden nach Personen benannt.
  • Wonach wurde der\nBloody Tower benannt?
  • Was gab es NIE im Tower of London?
  • Wer wurde NICHT im Tower hingerichtet?
  • Der Bau welches Turmes wurde von Wilhelm dem Eroberer veranlasst?
  • Nach welchem Tier wurde ein Turm des Towers benannt?
  • Wessen Geist spukt der Legende nach\nim Tower?
  • Wo wurden die im Tower hingerichteten Adligen beigesetzt?
  • Nach wem wurde die Pfarrkirche des Towers benannt?
  • Was ist das höchste Gebäude des Towers?
  • Wie hoch ist der White Tower?
  • Welche legendären Vögel leben im Tower?
  • Was haben die in der Kapelle St. Peter ad Vincula beigesetzten Toten gemeinsam?
  • Wie lange gab es im Tower einen Zoo?
  • Wer ließ das Queen's House bauen?
  • Woher erhielt der Lion Tower\nseinen Namen?
  • Durch welches Tor wurden die Gefangenen von der Themse aus in den Tower gebracht?
  • Nach welchem Beruf wurde einer der Türme benannt?
  • Nach welchem Material wurde\nKEIN Turm benannt?
  • Wie lautet der Spitzname\nder Yeoman Warders,\nder Ordnungstruppe des Towers?

3D-Modelle

Tower of London

  • Themse - Der zweitlängste Fluss des Vereinigten Königreiches (346 km lang). Sie fließt im Süden Englands in die Nordsee.
  • London - Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs wurde auf dem Gebiet der römischen Stadt Londinium gegründet. Londinium war ab dem 2. Jahrhundert das Zentrum der Provinz Britannia.
  • Wohnbrücke - Der Bau der alten London Bridge endete im Jahre 1209. Während der Herrschaft der Tudors befanden sich auf der 8 Meter breiten Brücke 200 Gebäude.
  • White Tower - Wilhelm der Eroberer beauftragte den Bau des White Towers, womit er die Basis des Towers of London legte.

Wilhelm der Eroberer, der Herzog der Normandie, drang 1066 mit seinen normannischen Truppen in England ein und besiegte die Angelsachsen in der Schlacht bei Hastings. Noch im selben Jahr wurde er in der Westminster Abbey unter dem Namen Wilhelm I. zum englischen König gekrönt. Die Stärkung seiner Macht war äußerst wichtig für ihn, weshalb er in den nächsten zwei Jahrzehnten 36 Burgen bauen ließ.

Auch der White Tower wurde auf seinen Befehl hin gebaut. Die um den Wohnturm (oder Donjon) entstandene Burg am nördlichen Ufer der Themse in London stellte ein Symbol seiner Macht dar, diente aber auch seinem Schutz. Der Tower of London wurde die Residenz des jeweils herrschenden Monarchen wie z. B. Richard Löwenherz und Heinrich III., die den Tower erweiterten und befestigten. Der Gebäudekomplex erreichte seine klassische Form während der Herrschaft von Eduard I. am Ende des 13. Jahrhunderts. Unter der Herrschaft der Tudors verlor er nach und nach seine Funktion als königliche Residenz und wurde in erster Linie als Gefängnis, Waffen- und Schießpulverlager verwendet. Aus diesem Grund strebten auch die damaligen Herrscher nach einer Befestigung und Modernisierung des Gebäudekomplexes.

Obwohl die neuzeitlichen Kriege ihre Spuren am Tower hinterließen, gilt die Festung auch heute als eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons.
Der Tower of London ist außerdem bekannt für das Jewel House, in dem die britischen Kronjuwelen aufbewahrt werden, für seine Wachen (Beefeaters) sowie für die Kolkraben innerhalb seiner Mauern.

Gebäudekomplex

  • Wassergraben des Tower of London - Historischer Quellen zufolge wurde ein Teil des Wassergrabens bereits während der Herrschaft von Richard Löwenherz gegraben, aber erst in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts umschloss er die Festung vollständig.
  • Wassergraben der Stadt - Er diente der Verteidigung und wurde 1213 fertiggestellt.
  • äußerer Festungsring
  • äußere Mauer
  • White Tower - Eine konzentrisch angeordnete Festung.
  • innerer Festungsring
  • innere Mauer
  • innerster Festungsring

Der Tower of London befindet sich am nördlichen Ufer der Themse. Die Festung wurde im 11. Jahrhundert von Wilhelm der Eroberer errichtet und erhielt ihre klassische Form zum Ende des 13. Jahrhunderts. Natürlich befestigten und erweiterten auch die späteren Monarchen den Tower weiter. Die Festung war von allen Seiten von einem Wassergraben umgeben, der von der Themse gespeist wurde. Die konzentrische Konstruktion war von zwei Mauern umgeben, die mit Bastionen und Türmen befestigt waren.

White Tower

Der White Tower ist das älteste Gebäude des Towers. Der Bau des Wohnturms (Keep oder Donjon) wurde von Wilhelm dem Eroberer vermutlich in den 1070er Jahren beauftragt.

Der White Tower war der sicherste Ort der Burg und gewährte den Königen und Adligen Schutz, er war aber gleichzeitig auch ein Machtsymbol des Herrschers.
An allen Ecken des rechteckigen Gebäudes waren Türme errichtet. Die Türme im Westen sind rechteckig, der Turm im Nordosten rund und im Südosten befindet sich eine halbkreisförmige Ausbuchtung, wo die Kapelle St. John errichtet wurde.

Die Seitenwände des White Towers sind 36 und 32 Meter lang, ihre Höhe (ohne Türme) beträgt 27 m. Das ursprünglich dreistöckige Gebäude bestand aus einem Keller, einer Eingangsebene und einem Obergeschoss. Ähnlich wie bei normannischen Wohntürmen befand sich der Eingang erhöht über dem Boden. Das Südtor konnte über eine Holztreppe erreicht werden.

Der erste Herrscher, der die Wände reinigen und weiß streichen ließ, war Heinrich III., der vermutlich dadurch beeinflusst wurde, dass im zeitgenössischen Europa alle wichtigen Gebäude weiß gestrichen wurden.

Innerer Festungsring

Die Mauern des konzentrischen Aufbaus des Towers teilen den Gebäudekomplex in deutlich unterscheidbare Bereiche.

Im Innenhof fanden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche bedeutende Ereignisse statt, unter anderem Hinrichtungen.
Während Verurteilte aus den unteren Bevölkerungsschichten auf öffentlichen Schafotten hingerichtet wurden, enthauptete man die Adeligen (vor allem die Frauen) abgeschieden innerhalb der Mauern des Towers of London. Auch die beiden Ehefrauen von Heinrich VIII., Anne Boleyn und Catherine Howard, wurden hier enthauptet. Der Legende nach spukt der Geist Anne Boleyns mit dem Kopf unter ihrem Arm bis heute im Tower. Die hingerichteten Adeligen wurden in der Nähe der früheren Hinrichtungsstätte, in der von Heinrich VIII. errichteten Kapelle St. Peter ad Vincula beigesetzt.

Das Queen's House im Innenhof wurde vermutlich während der Herrschaft von Heinrich VIII. für Anne Boleyn gebaut. Der Stil des Gebäudes weicht von dem der anderen ab. Die zweite Frau von Heinrich VIII. verbrachte sowohl vor ihrer Krönung als auch vor ihrer Hinrichtung einige Tage in dem Gebäude.

Heinrich VIII.

Heinrich VIII. war der zweite Sohn von Heinrich VII., der das Haus Tudor begründete. Nach dem plötzlichen Tod seines Bruders war er der rechtmäßige Thronfolger Englands und wurde 1509 zum König gekrönt.

Heinrich VIII. war ein strenger Herrscher, dem es gelang, Englands Führungsanspruch auf dem Kontinent durch Diplomatie und Kriege zu stärken. Sein Traum, über Frankreich zu herrschen, erfüllte sich allerding nicht.
Obwohl er anfangs eine gute Beziehung zum Papst pflegte, brach er später mit der römisch-katholischen Kirche und gründete mit der Suprematsakte des englischen Parlaments die Kirche von England. Das Gesetz machte Heinrich VIII. zum Oberhaupt der Kirche von England. Er führte bedeutende politische und wirtschaftliche Veränderungen ein, die schließlich zum Ende des Feudalismus in England führten.

Während der Herrschaft der Tudors verlor der Tower seine ursprüngliche Funktion und wurde statt als königliche Residenz nunmehr als Gefängnis, Waffen- und Schießpulverlager verwendet. Während der Herrschaft von Heinrich VIII. wurde viel Geld für die Modernisierung des Towers sowie der Kapelle St. Peter ad Vincula ausgegeben.

Heinrich VIII. war ein gebildeter Mann, da seine Eltern ihm eine Berufslaufbahn in der Kirche andachten. Trotz dessen ist er eher dafür bekannt, dass er sechs Frauen hatte, als für seinen scharfen Verstand oder seine Taten für das Land.
Von seinen Frauen ließ er zwei enthaupten und eine wurde vom Hof verbannt. Nach seinen Angaben liebte er seine dritte Frau, Jane Seymour, am meisten.

Historischen Quellen zufolge wurde Heinrich VIII. mit zunehmendem Alter zum Tyrann. Seine dauerhaften schweren Krankheiten sowie sein Übergewicht trugen zu seinen Stimmungsschwankungen bei.
Nach dem Tod Heinrichs bestieg sein Sohn von Jane Seymour, Eduard den Thron und wurde unter dem Namen Eduard VI. zum König gekrönt. Wegen seines jungen Alters wurde das Land von seinem Onkel, Edward Seymour, als Lordprotektor regiert.

Kolkrabe

Die wild lebende Kolkraben sind in Großbritannien beheimatet. Sie passten sich der städtischen Umgebung vermutlich bereits im Mittelalter an.

Mündlichen Überlieferungen zufolge leben die Kolkraben schon seit Jahrhunderten im Tower, es ist aber unmöglich zu klären, wann sie hier zuerst erschienen.
Zuerst zog sie wahrscheinlich der Geruch der Hingerichteten an. Sie sollen auch die Enthauptung Anne Boleyns im Jahre 1536 mitverfolgt haben.

Einer anderen Sage zufolge wurde die Tradition der Rabenhaltung von Karl II. eingeführt. Sein Hofastronom, John Flamsteed, beschwerte sich darüber, dass die herumfliegenden Kolkraben seine Beobachtungen störten. Er bat deshalb den König, die Kolkraben zu entfernen. Der König lehnte dies ab, weil er Angst hatte, dass die Tötung der Kolkraben würde Unglück nach sich ziehen. Anstatt die Vögel zu entfernen, wurde das Observatorium nach Greenwich verlegt.

Laut der dritten Legende sind die Kolkraben nach dem Großen Brand von London im Jahre 1666 im Tower erschienen. Die Raben wurden verfolgt, weil sie in den Ruinen wühlten. Flamsteed überzeugte den König jedoch, die Vögel zu verschonen, weil er glaubte, dass die Tötung der Vögel den Verfall des Königreiches bedeuten würde. Karl II. ordnete an, dass stets sechs flugunfähig gemachte Kolkraben im Tower zu halten sind.

Diese Legenden werden jedoch durch keine historischen Beweise gestützt. Das erste Dokument, das als Beweis für die Anwesenheit der Raben im Tower dienen könnte, ist nur eine Illustration, die 1883 in einer Zeitung erschien. Historikern von heute zufolge sind die jahrhundertealten Geschichten über die Raben nur Legenden, die im viktorianischen Zeitalter verbreitet wurden. Einige besagen, dass die Kolkraben einfach die Haustiere des Personals waren.
Die Kolkraben des Towers wurden zum Ende des Zweiten Weltkrieges zur Warnung vor feindlichen Flugzeugen verwendet.

Was auch immer die Wahrheit ist, die Legende lebt auch heute noch und die großen lauten schwarzgefiederten Vögel werden im Tower hoch geschätzt.

Spaziergang

Animation

  • Themse - Der zweitlängste Fluss des Vereinigten Königreiches (346 km lang). Sie fließt im Süden Englands in die Nordsee.
  • London - Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs wurde auf dem Gebiet der römischen Stadt Londinium gegründet. Londinium war ab dem 2. Jahrhundert das Zentrum der Provinz Britannia.
  • Traitors' Gate - Durch das Tor gelangten die Gefangenen von der Themse in den Tower. Seine Treppen führten in den Bloody Tower. Durch dieses Tor kamen viele berühmte Gefangene (z. B. Anne Boleyn und Thomas Morus) ins Gefängnis des Towers.
  • White Tower - Der älteste Teil des Towers. Wilhelm der Eroberer ließ ihn Ende des 11. Jahrhunderts errichten. Der befestigte Wohnturm war ein Machtsymbol.

Narration

Der historische Gebäudekomplex des Tower of London befindet sich am Ufer der Themse. Seine spannende und manchmal geheimnisvolle Geschichte wird schon seit fast tausend Jahren geschrieben.

Das erste Gebäude des konzentrischen Komplexes, der White Tower, wurde Ende des 11. Jahrhunderts im Auftrag von Wilhelm dem Eroberer errichtet. Der Tower wurde später von zahlreichen Herrschern erweitert. Die Festung erhielt ihre klassische Form während der Herrschaft von Eduard I. zum Ende des 13. Jahrhunderts. Der Gebäudekomplex war von allen Seiten von einem Wassergraben umgeben, den die Themse speiste. Entlang der beiden Mauern befinden sich Türme und Bastionen.

Der Tower wurde ursprünglich als königliche Residenz gebaut, erlangte aber als Gefängnis Bekanntheit. Im Laufe der Jahre wurden hier zahlreiche berühmte Menschen gefangen gehalten und schließlich hingerichtet. Einige der Gefangenen gelangten durch das Traitors' Gate in den Tower. In der Festung gab es unter anderem eine Schatzkammer, ein Archiv, ein Waffenlager, eine Kaserne und ein Observatorium.

Ab dem 13. Jahrhundert lebten 600 Jahre lang exotische Tiere im Tierpark des Towers. Auch die Kolkraben besiedelten den Tower im Laufe der Zeit, allerdings nicht als Bewohner des Tierparks. Der Legende nach würde das gesamte Königreich zugrunde gehen, wenn die Vögel den Tower verließen.

Verwandte Extras

Mittelalterliche Wohnbrücke (London Bridge, 16. Jahrhundert)

Während der Tudor-Ära befanden sich etwa 200 Gebäude auf der die Themse überspannenden Brücke.

Ausschnitt einer mittelalterlichen Stadt

Die mehretagigen, aus Stein oder Ziegel gebauten Gebäude zeigten ein eigentümliches Straßenbild.

Das Globe Theater (London, 17. Jahrhundert)

Einer der Direktoren des offenen Londoner Renaissance-Theaters war William Shakespeare.

Das Schloss Varaždin (16. Jahrhundert)

Das hervorragend instand gehaltene Schloss Varaždin im Nordwesten Kroatiens ist heute ein Museum.

Der Postkutschendienst (Großbritannien, 18. Jh.)

Vor der Motorisierung wurden Reisende, Briefe und Pakete mit Pferdekutschen befördert.

Die Alhambra im 16. Jahrhundert (Spanien)

Der Name dieses prächtigen Palastkomplexes stammt aus dem Arabischen und bedeutet „der Rote”.

Die Verbotene Stadt (Peking, 17. Jahrhundert)

Sie ist eines der prächtigsten und geheimnisvollsten Denkmäler des kaiserlichen China.

Mittelalterlicher Wohnturm

Der „Donjon“ war charakteristisch im Mittelalter und wurde oft unabhängig von einer Burg gebaut.

Turm- und Basteitypen

Der Aufbau der Festungen entwickelte sich parallel zur Kriegstechnik.

Cromwells Ironsides (17. Jahrhundert)

Oliver Cromwell stellte zur Zeit des Englischen Bürgerkriegs ein starkes Parlamentsheer auf.

Die Bastille (Paris, 18. Jahrhundert)

Das Pariser Gefängnis wurde durch die Geschehnisse während der Revolution von 1789 zur Legende.

Die Reiche der Neuzeit

Im Laufe der Geschichte entstanden und zerfielen zahlreiche legendäre Reiche.

Die Schlacht bei Hastings (1066)

Wilhelm dem Eroberer gelang es in dieser Schlacht einen Sieg gegen die Angelsachsen zu erringen.

Mittelalterliches Burgverlies

Im Mittelalter und der frühen Neuzeit kam eine Vielzahl von Folterinstrumenten zum Einsatz.

Englisches Kriegsschiff (18. Jahrhundert)

Im 17-19. Jahrhundert waren die Engländer führend im Schlachtschiffbau.

Jamestown (17. Jahrhundert)

Jamestown war die erste dauerhaft besiedelte englische Kolonie an der Ostküste Nordamerikas.

Kleidung (Westeuropa, 15. Jahrhundert)

Kleidungsstücke spiegeln den Lebensstil und die Kultur der jeweiligen Epoche und Region wider.

Kleidung (Westeuropa, 16. Jahrhundert)

Die Kleidung verrät viel über die Lebensweise und Kultur eines Zeitalters und einer Region.

Added to your cart.