Der Merkur

Der Merkur

Im Sonnensystem ist er der Sonne am nächsten und gleichzeitig der kleinste Planet.

Erdkunde

Schlagwörter

Merkur, Sonnensystem, inneren Planeten, Gesteinsplanet, Sonne, Planet, Astronomie, Erdkunde

Verwandte Extras

3D-Modelle

Sonnensystem

  • Sonne
  • Merkur
  • Venus
  • Erde
  • Mars
  • Jupiter
  • Saturn
  • Uranus
  • Neptun

Der Merkur ist einer der Planeten des Sonnensystems, er ist der sonnennächste der inneren Planeten. Er ist der kleinste Planet des Sonnensystems, sogar zwei Monde sind größer als er: Ganymedes (Jupitermond) und Titan (Saturnmond). Er ist ein Gesteinsplanet (terrestrischer Planet) und hat wegen seines Eisenkerns die zweitgrößte Dichte im Sonnensystem (5,43 g/cm³). Von der Erde aus beobachtet, befindet er sich immer in Sonnennähe, er entfernt sich ihr nie weiter als 22 Grad, und er zeigt, ähnlich wie der Mond, Phasen.

Merkur

  • Rotationsachse
  • Neigung der Bahnebene senkrechte Linie
  • Neigung der Bahnebene
  • Umlaufbahn
  • Äquator
  • 2,1°

Daten:

Durchmesser: 4.879,4 km
(das 0,383-fache der Erde)

Masse: 3,302×10²³ kg
(das 0,055-fache der Erde)

Durchschnittliche Dichte: 5,43 g/cm³

Oberflächengravitation: 0,378 Erd-g

Oberflächentemperatur: zwischen -180 °C und +430 °C

Anzahl Monde: 0

Rotationsperiode: 58,6 Tage

Neigung der Rotationsachse: 2,1°

Durchschnittliche Sonnenentfernung:
57.909.176 km = 0,38 AE = 3,22 Lichtminuten

Exzentrizität: 0,206

Siderische Umlaufzeit: 87,97 Tage (das anderthalbfache der Rotationsperiode)

Aufbau

  • Kruste - Sie ist 100–300 km dick und besteht aus Material das reich an Silikaten ist.
  • Mantel - Er ist 600 km dick besteht aus Silikaten.
  • Kern - Er ist ungewöhnlich groß, hat einen Durchmesser von ca. 3600 km, und besteht wahrscheinlich aus flüssigen Eisen.

Umlaufbahn

  • Merkur
  • Sonne
  • Durchschnittliche Sonnenentfernung: 57.909.176 km
  • Siderische Umlaufzeit: 87,97 Tage
  • Bahn des Merkurs um die Sonne

Animation

  • Sonne
  • Merkur
  • Venus
  • Erde
  • Mars
  • Jupiter
  • Saturn
  • Uranus
  • Neptun
  • Rotationsachse
  • Neigung der Bahnebene senkrechte Linie
  • Neigung der Bahnebene
  • Umlaufbahn
  • Äquator
  • 2,1°
  • Kruste - Sie ist 100–300 km dick und besteht aus Material das reich an Silikaten ist.
  • Mantel - Er ist 600 km dick besteht aus Silikaten.
  • Kern - Er ist ungewöhnlich groß, hat einen Durchmesser von ca. 3600 km, und besteht wahrscheinlich aus flüssigen Eisen.
  • Merkur
  • Sonne
  • Durchschnittliche Sonnenentfernung: 57.909.176 km
  • Siderische Umlaufzeit: 87,97 Tage
  • Bahn des Merkurs um die Sonne

Narration

Erste aufgezeichnete Beobachtungen des Merkurs stammen aus dem ersten Jahrtausend vor Christus. Vor dem 4. Jahrhundert v. Chr. glaubten griechische Astronomen, es handele sich um zwei verschiedene Planeten, der eine sichtbar bei Sonnenaufgang, der andere bei Sonnenuntergang. Ersterer hieß Apollo, letzterer Hermes. Später erkannte Pythagoras, dass es sich bei den beiden Planeten um ein und denselben handelt. Der deutsche Name des Planeten stammt von den Römern, die ihn nach dem römischen Gott Mercurius benannten. Sie identifizierten ihn mit Hermes, dem griechischen Götterboten, dem Beschützer der Reisenden und Führer der Toten Seelen.

Es gibt verhältnismäßig wenig Informationen über den Planeten. Zwei Raumsonden haben den Merkur bisher besucht. Die Erste war die Mariner 10, die nur 45% der Oberfläche abgebildet hat und die Zweite war die 2004 gestartete MESSENGER, die mehrmals am Merkur vorbeiflog und dabei fast die gesamte Oberfläche fotografierte. Im Jahr 2011 wurde sie in einer Umlaufbahn um den Planeten platziert.

Der Merkur ist einer der Planeten des Sonnensystems, er ist der sonnennächste der inneren Planeten. Er ist der kleinste Planet des Sonnensystems, sogar zwei Monde sind größer als er: der Jupitermond Ganymed und der Saturnmond Titan.

Er ist ein Gesteinsplanet und hat wegen seines Eisenkerns mit 5,43 g/cm³ die zweitgrößte Dichte im Sonnensystem.

Von der Erde aus beobachtet, befindet er sich immer in Sonnennähe, er entfernt sich ihr nie weiter als 22 Grad, und er zeigt, ähnlich wie der Mond, Phasen.

Die Oberfläche des Merkurs ist vergleichbar mit der des Mondes: zerklüftete Hochebenen und glatte vulkanische Ebenen wechseln sich ab mit Faltengebirgen, felsigen Regionen und Tälern. Davon weicht nur das kreisrunde Caloris-Becken mit 1.400 km Durchmesser und glatter Oberfläche ab, das wohl bei einem großen Einschlag entstanden ist.

Die Oberfläche des Merkurs ist einer mehr als sechsfach größeren Strahlung ausgesetzt, als die Erde. Die Tagseite des Planeten ist sehr heiß, während die Nachtseite sehr kalt ist. Dies ist auf den Mangel an Atmosphäre, die die Temperatur ausgleichen würde, und die sehr langsame Drehung des Planeten zurückzuführen. Von allen Planeten reflektiert das dunkle Gestein des Merkurs das Sonnenlicht am schwächsten.

Nach seinem Material und seiner chemischen Zusammensetzung, ist der Merkur ein terrestrischer Planet. Er hat fast die gleiche Dichte wie die Erde, mit einem etwa doppelt so großen Eisengehalt wie sie. Der Eisen-Nickel-Kern nimmt rund 75% des gesamten Radius des Planeten ein und repräsentiert 80% der Gesamtmasse. Die Stärke des Magnetfeldes des Merkurs beträgt nur 1% der Stärke des Magnetfeldes der Erde.

Verwandte Extras

Die Entstehung des Sonnensystems

Die Sonne und die Planeten entstanden durch die Verdichtung einer Gaswolke.

Die Planeten

Um die Sonne kreisen die inneren Gesteinsplaneten und die äußeren Gasplaneten.

Das Pluto-Charon-System

Der größte Begleiter (Satellit) des Zwergplaneten Pluto ist Charon.

Das Sonnensystem; Planetenbahnen

Um die Sonne kreisen 8 Planeten auf elliptischen Bahnen.

Der Aufbau der Erde (Mittelstufe)

Die Erde ist aus konzentrischen Kugelschalen aufgebaut.

Der Jupiter

Der Jupiter ist der fünfte und mit Abstand größte Planet des Sonnensystems.

Der Mars

Auf dem roten Planeten werden die Spuren des Lebens gesucht.

Der Neptun

Der äußerste Planet im Sonnensystem, der kleinste Gasplanet.

Der Saturn

Der zweitgrößte Planet unseres Sonnensystems, erkennbar an den typischen Ringen.

Der Uranus

Die siebte Planet des Sonnensystems ist ein Gasplanet.

Die Cassini-Huygens-Mission (1997–2017)

Die Raumsonde erforschte fast 20 Jahre lang den Saturn und seine Monde.

Die Dawn-Mission

Die Erforschung von Ceres und Vesta hilft uns mehr darüber zu erfahren, wie die Frühgeschichte des Sonnensystems verlief und wie Gesteinsplaneten entstehen.

Die Erde

Die Erde ist ein Gesteinsplanet mit einer sauerstoffhaltigen Atmosphäre und einer festen Kruste.

Die Keplerschen Gesetze

Johannes Kepler beschrieb die drei fundamentalen Gesetzmäßigkeiten der Planetenbewegung.

Die Marsforschung

Raumsonden und Marsrover untersuchen den Aufbau des Mars sowie mögliche Spuren von Leben.

Die Milchstraße

Unsere Galaxie mit einem Durchmesser von 100.000 Lichtjahren enthält über 100 Milliarden Sterne.

Die New-Horizons-Mission

Die Raumsonde New Horizons wurde im Jahre 2006 zur Erforschung des Pluto und des Kuipergürtels gestartet.

Die Sonne

Ihr Durchmesser beträgt etwa das 109-fache der Erde. Sie besteht zum Großteil aus Wasserstoff.

Die Venus

Der zweitinnerste Planet des Sonnensystems und am Nachthimmel nach dem Mond der hellste.

Added to your cart.