Der Kaiserpinguin

Der Kaiserpinguin

Kaiserpinguine leben im Polargebiet, können schwimmen und haben sich der Kälte angepasst.

Biologie

Schlagwörter

Pinguin, Pinguinkolonie, Kaiserpinguin, Antarktis, Südpol, Brutstätte, aquatische Lebensweise, Wirbeltiere, Vögel, Raubtier, Tier, Biologie

Verwandte Extras

3D-Modelle

Pinguinkolonie

Kaiserpinguin

Küken

Während der Brutzeit

Pinguin beim Brüten

  • Masse: 20–40 kg
  • Körperlänge: 90–110 cm
  • Ei
  • zu Flossen umgestaltete Flügel
  • Schnabel
  • gelber Fleck
  • als Stütze geeignetes Schwanzgefieder

Im Meer

Beindurchblutung

  • Wärmeübertragung
  • warmes Arterienblut
  • abkekühltes Venenblut
  • abgekühltes Arterienblut - Das in das Bein strömende Arterienblut ist 40 °C warm. Würde dieses warme Blut direkt in den Fuß strömen, der weder mit Federn noch mit einer Fettschicht versehen ist und deshalb äußerst schlecht wärmegedämmt ist, würde das mit einem enorm hohen Wärmeverlust einhergehen. Um das zu vermeiden, hat sich das Bein so entwickelt, dass die Arterie und die Vene in unmittelbarer Nähe voneinander verlaufen. Das in der Vene zurückfließende kalte Blut entzieht dem arteriellen Blut Wärme und nimmt diese selbst auf. Das arterielle Blut kühlt dadurch ab und in den Fuß strömt kälteres Blut, wodurch der Wärmeverlust verringert wird.
  • warmes Venenblut

Verwandte Extras

Der Eisvogel

Die schillernden Farben des Eisvogels dienen der Tarnung bei der Jagd.

Der Sakerfalke

Der Sakerfalke ist ein in Osteuropa und Zentralasien verbreiteter großer Greifvogel.

Die Amsel

Am Beispiel der Amsel zeigt die Animation den Aufbau des Vogeleis und des Vogelknochens.

Die Rohrweihe

Rohrweihen sind weltweit verbreitete Raubvögel.

Die Stockente

Am Beispiel der Stockente wird der anatomische Aufbau der Vögel vorgestellt.

Der Archaeopteryx

Er hat sowohl Vogel- als auch Reptilienmerkmale und wird als Urahn der Vögel betrachtet.

Die Dohle

Dohlengruppen kommen häufig in Städten vor. Konrad Lorenz untersuchte ihr soziales Verhalten.

Die Federarten

In der Animation werden die wichtigsten Federarten sowie ihre Feinstruktur dargestellt.

Die Küstenseeschwalbe

Die Küstenseeschwalbe ist der Zugvogel mit der längsten Zugstrecke aller Vögel.

Die Lebensweise der Eskimos

Das Iglu ist das charakteristische Wohngebäude der Eskimos.

Added to your cart.