Das Kolosseum (Rom, 1. Jahrhundert)

Das Kolosseum (Rom, 1. Jahrhundert)

Das berühmteste Amphitheater des alten Roms wurde im 1. Jahrhundert erbaut.

Geschichte

Schlagwörter

Kolosseum, Amphitheater, Rom, Római Birodalom, Tierkampf, Gladiatorenkampf, Arena, Zirkusspiele, Gladiator, Gebäude, Bauwerk, Vespasian, Titus, Domitian, Nero, Rundbogen, Unterhaltung, elliptischer Grundriss, Zuschauerraum, Amphitheatrum Flavium, Altertum, Christenverfolgung, Kaiser, Kaiserzeit, Geschichte

Verwandte Extras

Fragen

  • Was bedeutet der Begriff Amphitheater?
  • Wo befindet sich das Kolosseum?
  • Auf dem Gebiet welches antiken Reiches wurde das bekannteste Amphitheater gebaut?
  • Zu wessen Lebzeiten begann\nder Bau des Kolosseums?
  • Wessen Statue stand vor\ndem Kolosseum?
  • Wann wurde das Kolosseum eingeweiht?
  • Wie lautete der ursprüngliche Name des Bauwerks?
  • Nach der Statue welches Kaisers wurde das Gebäude im Mittelalter umbenannt?
  • Wie lang ist das Bauwerk?
  • Wie viele Zuschauer fasste das Bauwerk ungefähr?
  • Was waren die Gladiatoren?
  • Was bedeutet der Gruß der einmarschierenden Gladiatoren? („Ave, Caesar morituri te salutant!”)
  • Was bedeutet das folgende Sprichwort?\n„Panem et circenses!”
  • Stimmt diese Behauptung?\nIm Kolosseum wurden auch Seeschlachten nachgestellt.
  • Wie hoch ist das Bauwerk?
  • Wer war einer der berühmtesten (aufständischen) Gladiatoren\nder Geschichte?
  • Was bedeutete der nach unten gerichtete Daumen des Kaisers für den unterlegenen Gladiator?
  • Stimmt diese Behauptung?\nAuch weibliche Gladiatoren kämpften im Kolosseum.
  • Stimmt diese Behauptung?\nIm Kolosseum wurden zahlreiche Christen getötet.
  • Stimmt diese Behauptung?\nDie Gladiatoren konnten niemals ihre Freiheit wiedererlangen.
  • Was bedeutete der nach oben gerichtete Daumen des Kaisers für den unterlegenen Gladiator?

3D-Modelle

Amphitheater

  • Dachkonstruktion - Die von Konsolen und Stangen gehaltenen Leinensegel ermöglichten die Beschattung der Zuschauertribünen.
  • Haupteingang
  • gewölbter Eingang
  • Halteseil
  • Stange
  • Konsole
  • Leinentuch
  • Sockel
  • Relief
  • Korridore - Die Flure ermöglichten es, sich schnell durch das Bauwerk zu bewegen.
  • Bogen
  • Fenster
  • Pilaster

Arena

  • Zuschauertribüne - Das Kolosseum fasste vermutlich mehr als 50 Tausend Zuschauer.
  • kaiserliche Loge - Dem Herrscher und seinen Vertrauten stand eine eigene Loge zur Verfügung.
  • Eingang Arena
  • Aufgang - Es rühmt die Architekten des Kolosseums, dass es mit ihrer Hilfe möglich war, die Zuschauertribüne des Amphitheaters binnen Minuten zu füllen bzw. zu leeren.
  • Arena - Die des Kolosseums war 86 m lang und 54 m breit.
  • Säule
  • Treppen
  • Sektor
  • Ausgang für Tiere - Durch die Gänge und Aufzüge konnten die wilden Tiere auf direktem Wege aus ihren Zellen in die Arena befördert werden.
  • Gladiatoren

Kolosseum

  • Ellipse - Das Kolosseum ist 188 m lang und 156 m breit.
  • Haupteingang
  • gewölbter Eingang
  • Konsole
  • Sockel
  • Relief
  • Korridore - Die Flure ermöglichten es, sich schnell durch das Bauwerk zu bewegen.
  • Bogen
  • Fenster
  • Pilaster

Querschnitt

  • Säule
  • Treppe
  • Arena - Die des Kolosseums war 86 m lang und 54 m breit.
  • Zuschauertribüne - Das Kolosseum fasste vermutlich mehr als 50 Tausend Zuschauer.
  • Aufgang - Es rühmt die Architekten des Kolosseums, dass es mit ihrer Hilfe möglich war, die Zuschauertribüne des Amphitheaters binnen Minuten zu füllen bzw. zu leeren.
  • Korridore - Die Flure ermöglichten es, sich schnell durch das Bauwerk zu bewegen.
  • kaiserliche Loge - Dem Herrscher und seinen Vertrauten stand eine eigene Loge zur Verfügung.
  • Holzboden - Durch Schließen der Wasserabläufe konnte die Arena des Kolosseums in einen künstlichen See verwandelt werden.
  • Sand - Damit war der Boden der Arena bedeckt, um das Blut aufzusaugen bzw. zu verdecken.
  • Eingang Arena
  • Zellen - Sie befanden sich unterhalb der Arena und beherbergten die Tiere und Gladiatoren.
  • unterirdisches Korridorsystem
  • Versorgungsräume - Die Räume der Gladiatoren, die Käfige der Wildtiere, Lagerräume, Aufzüge.
  • Ausgang für Tiere - Durch die Gänge und Aufzüge konnten die wilden Tiere auf direktem Wege aus ihren Zellen in die Arena befördert werden.
  • Versorgungstunnel mit Nischen - Verlief auf der anderen Seite der Wand der Arena.

Animation

Zeitreise

Spaziergang

Narration

Amphitheater sind auffällige Bauwerke mit einem elliptischen Grundriss, die in erster Linie den Zirkusspielen des alten Roms als Austragungsorte dienten.
Die Arena ist von einer mehrstöckigen Tribüne umgeben, von deren Sitzplätzen aus die Zuschauer die Kämpfe aus sicherer Entfernung bewundern konnten.

Das Kolosseum ist eines der bekanntesten Bauwerke der Geschichte und war im antiken Rom eines der berüchtigtsten Amphitheater.
Sein Bau wurde zur Zeit Kaiser Vespasians begonnen. Das am Ende des Forum Romanum gelegene Wunderwerk der Baukunst wurde im Jahre 80 n. Chr. von seinem Nachfolger, Kaiser Titus eingeweiht. Sein endgültiges Aussehen erhielt das Kolosseum zur Zeit Kaiser Domitians. Die antike Bezeichnung Amphitheatrum Flavium leitet sich von den Kaisern der flavischen Dynastie ab, während deren Herrschaftszeit es errichtet wurde. Angeblich wurde es im Mittelalter nach einer Kolossalstatue Kaiser Neros in Colossus umbenannt.

Das Kolosseum ist 188 m lang, 156 m breit und ca. 50 m hoch. Auf den Rängen fanden einst mehr als 50.000 Zuschauer Platz. Dem Kaiser und seinem Gefolge stand eine gesonderte Loge über dem Haupttor zur Verfügung. Die genialen Architekten und Ingenieure des Amphitheaters schufen aus Kalkstein, Tuffstein und Ziegelsteinen ein komplex aufgebautes Bauwerk. Das ausgeklügelte System aus zahlreichen Eingängen, Treppen und Korridoren funktionierte in der Praxis so gut, dass man sich selbst im heutigen Stadionbau noch dessen bedient.

Die Gladiatoren und wilden Tiere gelangten meist aus den sich unter der Arena befindlichen Kammern über geschickt angelegte Gänge und Aufzüge auf die Bühne.
Durch Schließen der Wasserabflüsse konnte die Arena sogar in einen künstlichen See verwandelt werden, auf dem Seeschlachten veranstaltet wurden.
Auf dem Obergeschoss waren Mastbäume befestigt, an denen riesige, Schatten spendende Sonnensegel aufgezogen werden konnten, welche den Großteil des Amphitheaters überragten.

In der Arena des Kolosseums verlor im Laufe der Jahrzehnte eine Vielzahl von Gladiatoren und wilden Tieren ihr Leben, mit ihrem Tod die begeisterten Mengen unterhaltend. Während der Christenverfolgungen teilten viele Christen dasselbe Schicksal.
Heute zieht Roms zentrales Amphitheater jährlich Millionen Touristen an.
Auch wenn sein Erscheinungsbild im Laufe der Jahrhunderte gelitten hat, so ist es doch immer noch eins der wichtigsten Symbole der Ewigen Stadt. Bereits im 8. Jahrhundert sagte der angelsächsische Benediktiner, Theologe und Geschichtsschreiber Beda Venerabilis: „Solange das Kolosseum steht, besteht auch Rom. Fällt das Kolosseum, fällt auch Rom. Und fällt Rom, so fällt auch die Welt.“

Verwandte Extras

Das Amphitheater (Pula, 1. Jahrhundert)

Das in Kroatien befindliche, außergewöhnliche Gebäude war im Altertum eines der größten römischen Amphitheater.

Römische Gladiatoren (2. Jahrhundert v. Chr.)

Die Gladiatoren trugen in den Arenen blutige Kämpfe gegeneinander und gegen wilde Tiere aus.

Circus Maximus (Rom)

Die riesige Arena ist in erster Linie durch die hier veranstalteten Wagenrennen berühmt geworden.

Altrömischer Senator und seine Ehefrau

Senatoren aus der höchsten sozialen Klasse des antiken Roms trugen purpurrot gesäumte Togen.

Ara Pacis Augustae (1. Jh. v. Chr.)

Der Altar des Friedens des Augustus war eins der bedeutendsten Werke der altrömischen Kunst.

Das Pantheon (Rom, 2. Jahrhundert)

Das „allen Göttern geweihte Heiligtum“ wurde während der Herrschaft Hadrians errichtet.

Das Theater des Pompeius (Rom, 1. Jahrhundert v. Chr.)

Die von Gnaeus Pompeius Magnus in Auftrag gegebene Struktur war eines der ersten Steintheater im antiken Rom.

Der Diokletianpalast (Split, Kroatien)

Dieser festungsähnliche Palast wurde vom römischen Kaiser Diokletian in der Nähe seines Geburtsortes an der Meeresküste gebaut.

Der Schiefe Turm von Pisa (14. Jahrhundert)

Der mittelalterliche Glockenturm der Kathedrale in Pisa ist der berühmteste schiefe Turm der Welt.

Der Titusbogen (Rom, 1. Jh. n. Chr.)

Er wurde errichtet, um dem Sieg Kaiser Titus' bei der Belagerung Jerusalems zu gedenken.

Die Caracalla-Thermen (Rom, 3. Jahrhundert)

Die pompöse Badeanlage des römischen Kaisers wurde im 3. Jahrhundert erbaut.

Die Provinzen und Städte des Römischen Reiches

Die Animation stellt die mehrere Hundert Jahre alte Geschichte des Römischen Reiches dar.

Die Weltwunder der Antike

Von den Weltwundern der Antike existieren heute nur noch die Pyramiden von Gizeh.

Historische Topografie (Sehenswürdigkeiten)

Historische Sehenswürdigkeiten sollen auf einer stummen Karte gefunden werden.

Im Atelier von Leonardo da Vinci (Florenz, 16. Jahrhundert)

Besuche die Werkstatt des Universalgelehrten mit seinen bedeutendsten Schöpfungen.

Römische Aquädukte und Straßen in der Antike

Das Aquädukt- und Straßensystem beweist den hohen Entwicklungsgrad der römischen Kultur.

Römische Belagerungsgeräte der Antike

Die römischen Eroberer benutzten sie erfolgreich zur Belagerung befestigter Orte.

Römisches Militärlager in der Antike

Das ständig expandierende Römische Reich errichtete in den eroberten Gebieten Soldatenkastelle.

Soldat Kaiser Konstantins (4. Jahrhundert)

Unter Kaiser Konstantin erlebte der östliche Teil des Römischen Reiches seine Blütezeit.

Teatro Olimpico (Vicenza, 16. Jahrhundert)

Eines der ersten nach antiken Regeln erbaute überdachte Theater der Neuzeit wurde 1585 eingeweiht.

Römischer Soldat (1. Jh. v. Chr.)

Die Söldner des altrömischen Reiches waren hervorragend ausgebildet und gut ausgerüstet.

Römisches Wohnhaus in der Antike

Die Wohnhäuser der Wohlhabenden im antiken Rom waren geräumige Gebäude mit vielfältigen Grundrissen.

Added to your cart.