Circus Maximus (Rom)

Circus Maximus (Rom)

Die riesige Arena ist in erster Linie durch die hier veranstalteten Wagenrennen berühmt geworden.

Geschichte

Schlagwörter

Circus Maximus, Wagenrennen, Pferderennen, Arena, römische Spiele, Architektur, Gebäude, Bauwerk, Rom, Julius Caesar, Athlet, Római Birodalom, etruskisch, Zuschauerraum, Geschichte, Altertum, Unterhaltung

Verwandte Extras

Fragen

  • Was ist die „meta”?
  • Aus wie vielen Runden bestand ein Wagenrennen im Circus Maximus?
  • Was ist das Forum Romanum?
  • Wer vollführte die Kalenderreform?
  • Wer war Spartacus?
  • Wer war Hannibal?
  • Was war die Grundeinheit der römischen Armee?
  • Was ist eine Provinz?
  • Gegen welche Stadt kämpfte Rom in den Punischen Kriegen?
  • Welche Form hat die Apenninen-Halbinsel?
  • Wer waren die für ein Jahr gewählten Oberhäupter der Republik?
  • Wann wurde Rom zur Republik?
  • Welcher Fluss fließt durch Rom?
  • Welches Tier säugte der Legende nach Romulus und Remus?
  • Woher stammen die Römer der Legende nach?
  • Wer sin d der Legende nach die Gründer Roms?
  • Was ist die „spina”?
  • Auf wie vielen Hügeln wurde das antike Rom erbaut?
  • Wann wurde Rom der Legende nach gegründet?
  • Auf dem Gebiet welcher heutigen Stadt befand sich der Circus Maximus?
  • Wie viele Jahre lang diente der Circus Maximus als Veranstaltungsort?
  • Ungefähr wie viele Menschen fanden im Circus Maximus Platz (Steh- und Sitzplätze zusammen)?
  • Was für Veranstaltungen gab es im Circus Maximus?
  • Was für Veranstaltungen gab es im Circus Maximus?

3D-Modelle

Circus Maximus

Aufbau

  • Startboxen - Lateinisch: carcer
  • Wendepunkt - War durch drei Säulen gekennzeichnet. Lateinisch: metae
  • Tribüne - Lateinisch: cavea
  • Schranke - Lateinisch: spina
  • Arena - Lateinisch: harena
  • Stadt - Lateinisch: oppidum
  • Ziellinie
  • Triumphbogen - Lateinisch: porta triumphalis
  • Loge - Lateinisch: pulvinar
  • Tempel

Wagenrennen

Querschnitt

  • Pfeiler
  • Gänge
  • Senatoren
  • Patrizier
  • Plebejer
  • Arme

Animation

Wage ein Rennen!

Narration

Der Circus Maximus war die erste Arena des antiken Roms. Schon der erste etruskische König Tarquinius Priscus veranstaltete Spiele, welche den Namen Ludi Romani (römische Spiele) erhielten. Den wachsenden Ansprüchen entsprechend wurde die Arena zu Julius Caesars Zeiten erweitert.
Ihre Länge betrug 600 m, die Breite 225 m. Quellen zufolge verfügte die Einrichtung über 150 tausend Sitzplätze, es konnten sich dort bis zu 300 tausend Zuschauer gleichzeitig aufhalten.

Im Circus Maximus wurden hauptsächlich Pferde- und Wagenrennen ausgetragen. Es war aber auch nicht selten, dass sich Athleten in der Arena aneinander maßen.
Die Quellen berichten zudem von gelegentlichen Seeschlachten zur Unterhaltung des Publikums.

Die späteren Herrscher erweiterten und verzierten das spektakuläre Bauwerk immer weiter. Im Mittelalter und in der Neuzeit wurden seine Verzierungen dann an andere Stellen der Ewigen Stadt gebracht und der Circus Maximus wurde allmählich dem Verfall überlassen.

Die archäologischen Ausgrabungen begannen im 19. Jahrhundert. Heute ist der Austragungsort der Spiele nur eine Wiese zwischen dem Forum Romanum und dem Colosseum, aber nach neuesten Informationen könnte die Arena, die einst eine der größten des Römischen Reiches war, bald umfangreich restauriert werden.

Verwandte Extras

Altrömischer Senator und seine Ehefrau

Senatoren aus der höchsten sozialen Klasse des antiken Roms trugen purpurrot gesäumte Togen.

Das Kolosseum (Rom, 1. Jahrhundert)

Das berühmteste Amphitheater des alten Roms wurde im 1. Jahrhundert erbaut.

Ara Pacis Augustae (1. Jh. v. Chr.)

Der Altar des Friedens des Augustus war eins der bedeutendsten Werke der altrömischen Kunst.

Das Amphitheater (Pula, 1. Jahrhundert)

Das in Kroatien befindliche, außergewöhnliche Gebäude war im Altertum eines der größten römischen Amphitheater.

Das Pantheon (Rom, 2. Jahrhundert)

Das „allen Göttern geweihte Heiligtum“ wurde während der Herrschaft Hadrians errichtet.

Das Theater des Pompeius (Rom, 1. Jahrhundert v. Chr.)

Die von Gnaeus Pompeius Magnus in Auftrag gegebene Struktur war eines der ersten Steintheater im antiken Rom.

Der Diokletianpalast (Split, Kroatien)

Dieser festungsähnliche Palast wurde vom römischen Kaiser Diokletian in der Nähe seines Geburtsortes an der Meeresküste gebaut.

Der Titusbogen (Rom, 1. Jh. n. Chr.)

Er wurde errichtet, um dem Sieg Kaiser Titus' bei der Belagerung Jerusalems zu gedenken.

Die Caracalla-Thermen (Rom, 3. Jahrhundert)

Die pompöse Badeanlage des römischen Kaisers wurde im 3. Jahrhundert erbaut.

Die Provinzen und Städte des Römischen Reiches

Die Animation stellt die mehrere Hundert Jahre alte Geschichte des Römischen Reiches dar.

Die Weltwunder der Antike

Von den Weltwundern der Antike existieren heute nur noch die Pyramiden von Gizeh.

Olympia (5. Jahrhundert v. Chr.)

Das Glaubens- und Sportereignis machte die Stadt zu einem Zentrum des antiken Hellas.

Römische Aquädukte und Straßen in der Antike

Das Aquädukt- und Straßensystem beweist den hohen Entwicklungsgrad der römischen Kultur.

Römische Belagerungsgeräte der Antike

Die römischen Eroberer benutzten sie erfolgreich zur Belagerung befestigter Orte.

Römische Gladiatoren (2. Jahrhundert v. Chr.)

Die Gladiatoren trugen in den Arenen blutige Kämpfe gegeneinander und gegen wilde Tiere aus.

Römisches Militärlager in der Antike

Das ständig expandierende Römische Reich errichtete in den eroberten Gebieten Soldatenkastelle.

Soldat Kaiser Konstantins (4. Jahrhundert)

Unter Kaiser Konstantin erlebte der östliche Teil des Römischen Reiches seine Blütezeit.

Teatro Olimpico (Vicenza, 16. Jahrhundert)

Eines der ersten nach antiken Regeln erbaute überdachte Theater der Neuzeit wurde 1585 eingeweiht.

Römisches Wohnhaus in der Antike

Die Wohnhäuser der Wohlhabenden im antiken Rom waren geräumige Gebäude mit vielfältigen Grundrissen.

Added to your cart.